Seite 13 von 13 ErsteErste ... 3 9 10 11 12 13
Ergebnis 301 bis 322 von 322
  1. #301
    Stabsgefreiter
    Registriert seit
    25.09.2009
    Beiträge
    269


    Standard

    Speedfan geht nicht?? Probier mal Zalman
    Sheldon Cooper: "Clever? Ich müsste 60 IQ Punkte weniger haben, um clever genannt zu werden."

  2. Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

  3. #302
    Kapitänleutnant
    Registriert seit
    16.03.2011
    Beiträge
    1.672


    Standard

    Zum Thema Lüftersteuerung:

    Lüftersteuerung, für Thinkpads und HP Probooks, ganz unten auf der Seite

    und

    Notebook Fan Control (Download), ist ein allgemeines, konfigurationsbasiertes Tool, das theoretisch für alle Notebooks funktioniert (Achtung: Weiterlesen!)

    Bei Notebook Fan Control gilt es, die Anleitungen genau zu lesen. Es existieren ein paar vorkonfigurierte Notebooks, für andere Modelle müssen die Register im Speicher, welche die Lüftergeschwindigkeit steuern, in einer neuen Konfigurationsdatei gespeichert werden. Außerdem muss man im BIOS / EFI gegebenenfalls die "Lüfter bei Netzbetrieb immer eingeschaltet"-Option deaktivieren. Das Erstellen einer neuen Konfigurationsdatei erfolgt zwar direkt über das Programm (kein Editor erforderlich), es ist aber nichts für Experimente, sondern für Profis. Man kann die Hardware damit wahrscheinlich beschädigen, wenn man falsche Speicheradressen einträgt!

    Bei einem HP ProBook 4530s gibt es bereits eine vorhandene Konfiguration für die korrekten Register im Speicher. Hier nochmal eine Kurzanleitung:

    • Im BIOS / EFI die "Lüfter bei Netzbetrieb immer eingeschaltet"-Option deaktivieren, falls vorhanden (z.B. HP ProBook 4530s)
    • Notebook Fan Control (NBFC) herunterladen und installieren, Programm starten
    • Falls eine passende Konfigurationsdatei vorhanden ist, wird diese automatisch ausgewählt
    • Andernfalls muss man die Registeradressen und die Werte für Maximalgeschwindigkeit irgendwie herausfinden und die Werte entsprechend konfigurieren (Vorsicht, hier ist Experten Know How gefragt)
    • Nun müssen noch die Thresholds eingestellt werden, damit Notebook Fan Control weiß, wann es den Lüfter einschalten und ausschalten muss bzw. mit welcher Geschwindigkeit er bei welcher CPU Temperatur drehen muss. Das Bearbeiten der Thresholds ist nicht ganz intuitiv, aber eigentlich einfach.
      • Fan Speed ist die Lüftergeschwindigkeit, mit Set wird er direkt gesetzt, so kann man überprüfen, wie laut der Lüfter in dieser Einstellung ist
      • Up Threshold ist die Temperatur, bei der der Lüfter in der zuvor eingestellten Geschwindigkeit gestartet wird
      • Down Threshold ist die Temperatur, bei der der Lüfter wieder in die vorige Einstellung springen bzw. abgeschaltet werden soll
      • Mit + fügt man die Einstellung hinzu, mit - entfernt man sie, mit den Pfeilen (aktualisieren) kann man eine zuvor in der List ausgewählte Einstellung ändern
      • Dabei repräsentiert die aktuelle Einstellung für Geschwindigkeit und Threshold immer die Einstellung für die jeweilige Aktion (Hinzufügen, Aktualisieren)
    • Nun muss noch der Button "Enable automatic Fan Controll" geklickt werden, um die Steuerung zu aktivieren
    • Optional kann mit Rechtsklick auf das Icon in der Task-Leiste noch mit Windows starten lassen
    • Beim nächsten Systemstart wird nur ein unaufdringliches Icon neben der Windows Uhr angezeigt, dass die CPU Temperatur darstellt



    Ein Beispiel für die Lüftersteuerungsoptionen eines HP Probook 4530s:



    Fan Speed: 2,4%
    Up Threshold: 60°
    Down Threshold: 50°

    Bedeutet: Setze bei einer CPU Temperatur von 60 Grad die Lüftergeschwindigkeit auf 2,4%. Hast du ihn so wieder auf 50° heruntergekühlt, setze ihn auf die vorige Einstellung (bzw. schalte ihn ab).

    Insgesamt ein tolles Programm, vielen Dank an den Autor!
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  4. #303
    Leutnant zur See Avatar von Cilla
    Registriert seit
    18.05.2007
    Ort
    Kölle
    Beiträge
    1.173


    Standard

    Mal ne Frage: Kann man Lüfter unter dem Maximalspeed mit jedem xbeliebigen Speed laufen lassen oder haben die sowas wie eine Min-Umdrehungzahl und verschleissen sonst schnell?

  5. #304
    Matrose
    Registriert seit
    16.08.2012
    Beiträge
    8


    Standard

    danke für nette infomation

  6. #305
    Kapitänleutnant
    Registriert seit
    01.04.2004
    Beiträge
    1.627


    Standard

    Endlich die Lösung! Finally it hält the fress (HP8460p). Was für eine Wohltat! Ich hab gespendet tut es auch Danke fürs erwähnen! Der Schreiber des Programms sollte sein Prog mal mehr promoten!
    Geändert von SilenTSaM (24.01.13 um 14:03 Uhr)

  7. #306
    Oberbootsmann Avatar von dadevil
    Registriert seit
    05.12.2005
    Ort
    Somborn
    Beiträge
    867


    Standard

    gibts den nun ein taugliches tool für die sandy bridges? bzw. ohnt sich das bei denen überhaupt`?
    SRY wenn ich mal wieder nix verstehe!!
    My Sys:
    DFI LanParty NF4
    x² 4200+ @ 2,8 GHz @1,4V @ Wakü
    2GB Corsair Value Selected Ram + 1GB Kingston Hyper X
    Radeon 4870 @Wakü
    Tagan PipeRock 800W netzteil

    Dazu XPS17 L702X

  8. #307
    Admiral
    Registriert seit
    06.02.2006
    Beiträge
    9.474


    Standard

    Hat zufällig jemand ein Elitebook 8460p und benutzt Notebook Fan Control?
    Würde mich über die Konfigurationsdatei freuen

  9. #308
    Matrose
    Registriert seit
    09.11.2012
    Beiträge
    4


    Standard

    Danke dir Bist du selbst denn damit zufrieden? Bzw. sind die alle vertrauenswürdig?

  10. #309
    Matrose
    Registriert seit
    06.08.2014
    Beiträge
    2


    Standard

    Zitat Zitat von BigShot Beitrag anzeigen
    Hat zufällig jemand ein Elitebook 8460p und benutzt Notebook Fan Control?
    Würde mich über die Konfigurationsdatei freuen
    Leider nicht...

  11. #310
    Matrose
    Registriert seit
    07.03.2013
    Beiträge
    9


    Standard

    Notebook Fan Control (NBFC)

  12. #311
    Fregattenkapitän Avatar von GreenStorm
    Registriert seit
    30.06.2007
    Beiträge
    2.690


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Gigabyte P35-DS3 Rev. 2.0
      • CPU:
      • Intel Xeon 3210 @ 3000Mhz
      • Systemname:
      • GreenStorm_Desk
      • Gehäuse:
      • Coolermaster Stacker 890
      • RAM:
      • 8192MB DDRII 1000 A-Data Vites
      • Grafik:
      • ATi HD2900XT 512MB
      • Storage:
      • 1x120GB, 1x80GB, 1x1TB, 1x1.5TB, 2x2TB
      • Monitor:
      • HP w2408 + Dell 1907WFP
      • Netzwerk:
      • Realtek Onboard 10/100/1000
      • Sound:
      • Realtek Onboard 7.1
      • Netzteil:
      • beQuiet Straight Power 450W
      • Betriebssystem:
      • Windows 7 Ultimate SP1 x64
      • Notebook:
      • ThinkPad T450s | i7 5600U | 12GB RAM | 940m | 512GB 840 Pro
      • Photoequipment:
      • Smartphone. Ausschließlich.
      • Handy:
      • Nokia Lumia 920

    Standard

    Für HP-Notebooks kann ich ab vorhin "HPFancontrol by troubadix" empfehlen, das ist zumindest für mich im Netzbetrieb die leiseste Option. Das BIOS stellt den Lüfter immer auf 3800 RPM ab ca. über 50°C oder so) [Ja, "Fan always running on AC" ist deaktiviert] und mit dem Tool krieg ich das zumindest auf 3321 RPM runtergeregelt, was die langsamste Stufe vor "aus" zu sein scheint bei HP. Muss mal sehen, wie sich das im Akkubetrieb schlägt, wo der Lüfter ja auch via Standardregelung oft ausgeht...

    Edit: Achso, Link vergessen:
    http://www.staff.uni-marburg.de/~schmitzr/donate.html

    Und ich habe ein HP Elitebook 2760p - aber das deckt sich nach rumgelese im notebookreview-forum wohl auch mit anderen HP-Notebooks...
    Geändert von GreenStorm (26.10.14 um 15:58 Uhr)

  13. #312
    Kapitänleutnant Avatar von zerosys
    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    1.943


    Standard

    Wie lautet denn bei aktuellen Notebooks (Lenovo ThinkPad L440) die momentane Empfehlung im Umgang mit Akku?
    Auf den Seiten zurück steht ja öfters mal, der Eingangspost ist veraltet.

    Vorallem Bei Macbook Usersn seh ich, die schalten ihr Gerät nie aus, die ziehen es vom Strom und schließen es an den Strom wenn es nötig ist bzw. wenn sie es wollen und klappen immer nur zu. Geht sowas z.B. bei meinem L440 auch? Oder ist "Akku zwischendurch für ein paar % aufladen" immernoch eher ungeeignet?

    Zuhause hab ich den Akku meist draussen und nur Strom angeschlossen, hat natürlich den Nachteil das bei Stromausfall alles aus ist und das ich immer runterfahren muss sobald ich mal woanders hin will...

  14. #313
    Korvettenkapitän
    Registriert seit
    05.12.2010
    Beiträge
    2.205


    Standard

    Weiß nicht genau, aber ich glaube, dass die Akku am längsten hält, wenn man die meist rausmacht und zumindest einmal im Monat beansprucht.

    Mir ist das jedoch zu aufwendig und im stationären Betrieb lasse ich mein NB die ganze über Netzteil laufen und dabei bleibt die Akku drinn. Akkustand sollte vielleicht möglichst zwischen 50% und 100% sein.
    Geändert von Mandara (02.01.15 um 16:31 Uhr)

  15. #314
    Fregattenkapitän Avatar von GreenStorm
    Registriert seit
    30.06.2007
    Beiträge
    2.690


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Gigabyte P35-DS3 Rev. 2.0
      • CPU:
      • Intel Xeon 3210 @ 3000Mhz
      • Systemname:
      • GreenStorm_Desk
      • Gehäuse:
      • Coolermaster Stacker 890
      • RAM:
      • 8192MB DDRII 1000 A-Data Vites
      • Grafik:
      • ATi HD2900XT 512MB
      • Storage:
      • 1x120GB, 1x80GB, 1x1TB, 1x1.5TB, 2x2TB
      • Monitor:
      • HP w2408 + Dell 1907WFP
      • Netzwerk:
      • Realtek Onboard 10/100/1000
      • Sound:
      • Realtek Onboard 7.1
      • Netzteil:
      • beQuiet Straight Power 450W
      • Betriebssystem:
      • Windows 7 Ultimate SP1 x64
      • Notebook:
      • ThinkPad T450s | i7 5600U | 12GB RAM | 940m | 512GB 840 Pro
      • Photoequipment:
      • Smartphone. Ausschließlich.
      • Handy:
      • Nokia Lumia 920

    Standard

    Ich mach mir da einfach keine Gedanken mehr (wie die MacBook-User ), seitdem hält der gefühlt länger...

  16. #315
    Fregattenkapitän Avatar von v3nom
    Registriert seit
    05.10.2004
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    2.570


    Standard

    Intel XTU

    Besonders interessant für Core i CPUs, welche boosten. CPU Spannung und Multiplikatoren einstellbar. Habe meinen Core i7-4870HQ mit -100mV getestet und betreibe diesen stabil mit -75mV.
    Ergebnis:
    - weniger Stromverbrauch
    - weniger Hitze
    - leisere Kühlung
    - längerer/höherer/stabilerer Boost

  17. #316
    Korvettenkapitän
    Registriert seit
    05.12.2010
    Beiträge
    2.205


    Standard

    Zitat Zitat von v3nom Beitrag anzeigen
    Intel XTU

    Besonders interessant für Core i CPUs, welche boosten. CPU Spannung und Multiplikatoren einstellbar. Habe meinen Core i7-4870HQ mit -100mV getestet und betreibe diesen stabil mit -75mV.
    Ergebnis:
    - weniger Stromverbrauch
    - weniger Hitze
    - leisere Kühlung
    - längerer/höherer/stabilerer Boost
    Okay, mich würde noch interessieren mit welchen Programmen du die ganze Stabilität getestet hast. Core i7 auch noch gleichzeitig runtergetaktet?

  18. #317
    Fregattenkapitän Avatar von v3nom
    Registriert seit
    05.10.2004
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    2.570


    Standard

    Zitat Zitat von Mandara Beitrag anzeigen
    Okay, mich würde noch interessieren mit welchen Programmen du die ganze Stabilität getestet hast. Core i7 auch noch gleichzeitig runtergetaktet?
    Den Takt habe ich nicht reduziert, nein! Im Gegenteil: der i7 kann normal boosten ohne (oder weniger) zu drosseln.
    Stabilität getestet mit dem XTU Tool, Geekbench, Cinebench, 3dMark11, 3dMark Firestrike, BF4, Diablo 3.
    Mit -100mV ist mir paar mal Diablo 3 abgeschmiert, aber mit -75mV über längere Zocksessions keine Probleme!

  19. #318
    Korvettenkapitän
    Registriert seit
    05.12.2010
    Beiträge
    2.205


    Standard

    Danke, das werde ich im Hinterkopf behalten. Auch wenn es aktuell stabil läuft, könnte das auf Dauer nicht die Lebensdauer der CPU begrenzen?

  20. #319
    Fregattenkapitän Avatar von v3nom
    Registriert seit
    05.10.2004
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    2.570


    Standard

    Ich würde von Gegenteil ausgehen, durch weniger hohe Ströme und weniger Hitze erhöht sich die Lebensdauer der CPU.

  21. #320
    Kapitänleutnant
    Registriert seit
    12.07.2005
    Beiträge
    1.891


    Standard

    Ich würde gerne meinen Akku testen und habe dazu Battery Eater verwendet. Mittels Classic soll ja die minimale Akkulaufzeit bei 100% Auslastung gemessen werden. Aber bei dem Test habe ich eine Auslastung von 3-10% und mehr nicht. Selbst als Energieprofil höchstleistung taktet der i5-560m nur mit ca. 1,6 GHz. Bei allen anderen Tests bekomme ich nur Fehlermeldungen und das Tool kann den Test nicht starten (Plugin, Reader).Muss man in dem Tool sonst noch was einstellen?
    NB: Dell XPS 15 - i7-6700HQ - 16 GB RAM - Toshiba NVMe THNSN5512GPU7 NV SSD 512GB - 1920 x 1080 - GeForce GTx960m - 84 Wh Akku - W10 Pro x64

  22. #321
    Matrose
    Registriert seit
    26.10.2015
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    24


    • Systeminfo
      • CPU:
      • i7 4980HQ 2.8-4.0 Ghz
      • Gehäuse:
      • Alu silber-schwarz
      • RAM:
      • 2x 8GB DDR3L-1886Mhz Ripjaws
      • Grafik:
      • nVidia GeForce GTX 980M 4GB
      • Storage:
      • 512GB XP941 + 128GB Evo 840
      • Monitor:
      • 17,3 zoll FHD
      • Netzwerk:
      • Killer
      • Netzteil:
      • 180W
      • Betriebssystem:
      • Win7 Pro x64
      • Notebook:
      • P760SG
      • Photoequipment:
      • Handy :D
      • Handy:
      • iPhone 4

    Standard

    Nette Übersicht

    Aber das TFT-Pixel Tool scheint auf 64 bit Systemen nicht zu zucken. Zumindest lässt es sich bei mir nicht ausführen.

  23. #322
    Hauptgefreiter
    Registriert seit
    16.09.2015
    Beiträge
    149


    • Systeminfo
      • CPU:
      • I7 3820QM mit 4x4090 Mhz
      • Systemname:
      • XMG P702
      • Gehäuse:
      • Clevo P170EM
      • RAM:
      • 8Gb DDR 3
      • Grafik:
      • GTX680m, 4GB, 830 Mhz, 2000Mhz
      • Betriebssystem:
      • Win7

    Standard

    Hat einer ein funktionierendes Lüftertool um die Lüftergeschwindigkeit bei einer gtx680m genau einstellen zu können? Ich habe das Problem das mein Clevo P170EM die Graka sehr heiß werden lässt, bevor die Lüfter lauter werden. Und selbst dann ist noch Luft nach oben. Wenn ich in nem Benchmark bei 88° Grakatemp. den Lüfter höre und dann per FN+9 Vollgas gebe, wird wird auch der GPU Lüfter viel lauter und die Temp sinkt um 2-3 grad. Kann da einer helfen? Nur 100% Lüfter muß nich sein. Ab 89° wird der Lüfter von selbst etwas lauter als bei 88° und die Temp sinkt sofort auf 88-87°. Also sind das dann vllt. 80% und danch geht er wieder weiter runter auf z.b. 70%.
    Bzw. weiß vllt einer sogar was die 680m wirklich an Hitze ab kann?

    p.s.: falls einer sagt "Benchmarktemps erreichst du im Spiel nie...", stimmt nicht ganz. Allein in Anno 2205 erreiche ich locker 80-82° bei dauerhaft 99% Auslastung der Karte.
    Geändert von JoschiRS1 (13.11.15 um 19:44 Uhr)

Seite 13 von 13 ErsteErste ... 3 9 10 11 12 13

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •